Im Ewige Nadel Therapie, News

Liebe Mitmenschen, Verbündete, Patienten, Aufgewachte und Aufwachende,
wessen Feiertag ist dieser denkwürdige Tag im Jahre 2020, wessen Feiertag war er in den Jahrzehnten bisher und wessen Feiertag wird dieser Tag in Zukunft sein? Das ist hier die Frage, an der sich zeigen wird, wie die Geschichte der Menschheit weitergeht, wenn es eine Geschichte der wahren Menschen weiter geben wird. Das entscheidet sich gerade jetzt in diesen Tagen. Oder ob es nur noch eine Geschichte von manipulierten Wesen in Menschengestalt mit zahlreichen zusätzlichen Leiden und Gebrechen abhängig von den Drahtziehern der neuen Weltordnung geben wird. „Sein oder Nicht-Sein, das ist hier die Frage“, die schon damals in weiser Erkenntnis von Shakespeare erstmals gestellt wurde. Diese Frage ist heute noch viel aktueller denn je.
Vor 20 Jahren habe ich die „Ewige-Nadel-Therapie“ entdeckt und bin gleich im ersten Jahr der Entdeckung auf die heilsame Wirkung bei Parkinson gestoßen. In mehreren Studien und Publikationen wird die Rückbildung der Parkinson-Symptome, die zur Medikamenten-Einsparung und damit zur besseren Lebensqualität der mit einer einzigen Sitzung behandelten führt, bewiesen. In ca. 70 Videos sehen Sie Patienten, die das bestätigen. Fast genauso lange, wie es diese von mir entdeckte und entwickelte Therapie gibt, wird von der deutschen Parkinson-Vereinigung, dem Lobby-Verein der Pharma-Industrie, in Artikeln dagegen gehetzt und gelogen. Fast genauso lange wird von der in Deutschland nicht legitimierten, aber regierenden Bundesregierung mit Hilfe von Lügen und Korruption dagegen gearbeitet. In dieser Situation haben die Machthaber bisher erreicht, dass ich die Behandlungsmethode nur an wenige Schüler weitergegeben habe, weil ich noch eine lange Zeit dafür leben und noch nicht sterben möchte. Denn unter diesen Umständen, da ich der Einzige bin, der diese Methode umfassend beherrscht, sind auch meine Feinde auf mich angewiesen. So kommen die von der Krankheit betroffenen aus den Chef-Etagen der Pharma-Industrie oder aus dem Kreis der Handlanger der Pharmaindustrie kleinlaut auch zu mir, wenn diese Krankheit sie getroffen hat. Unter vier Augen sagen sie auch: „Wenn ich die Krankheit hätte, würde ich auch zu Doktor Werth fliegen. Leider fällt es mir dann schwer, die Behandlung abzulehnen. Oft wird mir von Freunden gesagt, dass ich ein all zu weites Herz habe. Aber auch, wenn das eine Schwäche sein sollte, konnte es nur so passieren, dass mich eine Parkinson-Patientin mit der Eingabe „Der beste Parkinson-Spezialist der Welt“ im Internet gefunden hat. Ich glaube auch, dass dies die Wahrheit ist. Denn wer hat sich schon ca. 7000 Parkinson-Patienten aus allen Erdteilen so genau individuell angesehen, auch unter anderem, weil es die Behandlungsmethode erfordert. Sind nicht die Untersuchungen mit dem ärztlichen und menschlichen Blick, um nur Medikamente zu verordnen oder gar einen „Hirnschrittmacher“ zu empfehlen, viel zu oberflächlich? Wird denn die derzeitige Schulmedizin dem, was man sich unter „Arzt-Sein“ vorstellt überhaupt gerecht? Weshalb sind es aber diejenigen, die den Welt-Parkinson-Tag seit langem feiern und diejenigen die triumphieren? Nicht, weil sie den Patienten dauerhaft helfen und ihnen so etwas wie ein neues Leben schenken. Zum Feiern werden sie nur durch den Riesengewinn an Geld gebracht.
Was mich betrifft, der den Patienten mit ganzem Herzen hilft, bleibt der Tag ein Feiertag, weil ich ganz im Stillen mir sagen kann: Ich bin meinem Berufsgelöbnis treu geblieben. Ich habe einst versprochen „mein Leben in den Dienst der Menschlichkeit zu stellen“, wie es wörtlich heißt. Dieser Satz hat für mich nie an Bedeutung verloren, weil ich die Menschen liebe und dadurch tiefgründig verstehe. Das ist meine Mission… Ich werde von sehr vielen Menschen schon verstanden. Nur dadurch wird die Frage von Shakespeare „Sein oder Nicht-Sein“ zu Gunsten des „Sein“ beantwortet und der Welt-Parkinson-Tag eines Tages ein Feiertag derjenigen, die mit ganzem Herzen den Patienten helfen und der Feiertag derjenigen, denen wirklich auch dauerhaft geholfen wurde.
Ihr
Dr. med. Ulrich Werth

Recent Posts

Leave a Comment